Neue Struktur in der Ausbildung 1. Lizenzstufe

Bedingt durch äußere Rahmenbedingungen für die Aus- und Fortbildung im Trainer-Lizenzsystem des Sächsischen Schwimm-Verbandes haben wir uns entschlossen, die Ausbildung von C-Trainern in voller Eigenverantwortung als Fachverband durchzuführen und die Realisierung des Grundlehrgangs der Stadt- und Kreisportbünde als Aufgabe in das eigene Ausbildungssystem zu integrieren.

Die Vorteile der neuen Struktur der 1. Lizenzstufe  (Anlage 1)  liegen in der Einarbeitung eines stärkerer Fachbezugs, der Vermeidung von unnötigen Wiederholungen sowie einer bedarfsgerechten Planung und Durchführung der Lehrgänge, verbunden mit dem Ziel, der Verbesserung der Qualität und die Modularisierung der Lehrgänge voranzutreiben.

Damit entfällt die jetzige Voraussetzung, die Teilnahme an dem sportartübergreifenden Grundlehrgang der Stadt- und Kreisportbünde

Als Nachweise sind nur noch zu erbringen:

  • 1. Hilfe
  • Wasserrettung bronze
  • und Kampfrichter

Die 1. Lizenzstufe – Trainer C – Ausbildung untergliedert sich in folgende drei Module  (Anlage 2)  mit einem Gesamtumfang von 120 Lehreinheiten á 45 Minuten:

Modul 1: „Trainerassistent“ (30 LE)
übernimmt a) ausgesuchte Teile des Grundlehrganges, b) verstärkt die schwimmerische Fachspezifik und ist von allen Fachsparten gemeinsam zu absolvieren. Übergabe eines Zertifikates

 

Modul 2: Technik – Methodik (30 LE)
Dieses Modul baut auf dem „Trainerassistenten“ auf und ist von allen Fachsparten gemeinsam zu absolvieren.

 

Modul 3: Fachmethodik (60 LE)
Weiterführung des Moduls 2,  Vermittlung der Fachspezifik der jeweiligen Fachsparte und wird in Verantwortung der Fachsparten durchgeführt. Lizenzvergabe

Lizenzen werden erst vergeben, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind und alle Teile der Lernerfolgskontrolle mit "bestanden" abgeschlossen wurden.